Samstag, 29. März 2014

Mahouka Koukou no Rettousei: Yoku Wakaru Mahouka


Ich wette viele von euch haben für die Spring Season 2014 "Mahouka Koukou no Rettousei" auf ihre Watchlist gesetzt, ohne wirklich zu wissen warum oder Ahnung von der Handlung zu haben. Vielleicht des Hypes wegen. Dies ist aber kein Problem. Auf der offiziellen Mahouka-Website findet man Shorts, welche die Welt von Mahouka erklären. Die Subs von "FBI" findet ihr auf der Torrentseite eures Vertrauens.
Bis jetzt sind drei Shorts draußen, jedes von ihnen dauert ~3 Minuten. Damit lässt sich super die Halbzeitpause eines Bundesligaspiels füllen. Einfach heute Nachmittag mal ausprobieren ;)

Samurai Flamenco - Komplettiert


Für mich DAS Zitat dieser Animeserie.

"Samurai Flamenco" ist die wohl verrückteste und unvorhersehbarste Superhelden-Story die je geschrieben wurde. Wer mich kennt, der weiß das ich solchen Titeln sehr viel positives abgewinnen kann und mich Woche für Woche immer neu dafür begeistern kann.
Es war für mich jedenfalls unmöglich gewesen Theorien über einen möglichen Storyverlauf aufzustellen, weil diese einfach nicht verrückt genug waren. Trotzdem war es lustig immer mitzurätseln, obwohl man meistens falsch lag.
Ich hatte keine Probleme mit dem Verlauf dieser Animeserie ab Episode 7 gehabt. Es war für mich ein nachvollziehbarer Schritt, da man keine 22 Episoden mit dem Flair der ersten sechs Episoden füllen kann, ohne das es fad wird. (Und es war ja nicht so als hätte man so eine Wendung nicht im voraus angedeutet. Schaut einfach auf einige Werbeplakate vom Sept. 2013.)
Mir hat "Samurai Flamenco" schauen in den letzten halben Jahr jedenfalls großen Spaß gemacht. Nur... Weite Teile der finalen Episode hätten aber nicht sein müssen und KENNs Rolle in dieser Animeserie war lame.

Kill la Kill - Komplettiert


Wow, das war ein wilder Ritt gewesen. Die "Kill la Kill"-Freitage werden mir zweifellos fehlen.
Grade in den letzten Episoden bot uns Trigger eine ziemlich starke Vorstellung. Auf eine Wendung folgte die nächste. Obwohl nicht die geringsten Zweifel aufkamen, dass Ryuuko am Ende nicht siegen würde, war es doch richtig spannend.
Nach einem Start, der meiner Meinung nach etwas durchwachsen war, hat sich "Kill la Kill" doch gemacht und sich von Woche zu Woche immer mehr gesteigert und mich jedes Mal aufs neue überrascht. So was unheimlich erfrischendes und kreatives kriegt man sonst nicht alle Tage zu sehen. Langweilig wurde es bei "Kill la Kill" nicht einmal. Das Fehlen von "Kill la Kill" wird in meiner Freitags-Planung sicher eine große Lücke hinterlassen, aber selbstverständlich wird der Slot durch eine andere Animeserie aus der Spring Season ersetzt.
(Mann, es ist echt schwer etwas tieferes dazu zuschreiben ohne zu spoilern)